FTS Information

Liebe Mitglieder, 

 

die Corona-Pandemie hat uns alle ziemlich aus den Bahnen geworfen. Der Spielbetrieb ist immens in Mitleidenschaft gezogen worden dadurch und die laufende Saison wurde abgebrochen. 

Die Tatsache das es durch Bund und Länder aktuell A schwierig ist ein Ranglisten-Turnier durchzuführen und B immer ungewiss ist ob eventuelle Teilnehmerzahlen wöchentlich nach unten angepasst werden, macht es uns natürlich auch schwierig in dieser Saison eins zu planen und durchzuführen. Deshalb sind wir im Präsidium zu dem Entschluss gekommen in dieser Saison statt der Ranglisten-Turniere auf eine FTS-Serie zurückzugreifen.

Diese haben den Vorteil das wir viele Turniere spielen können – sofern viele Mitgliedsvereine sich dafür bereit erklären und dies auch mit vergleichsweise weniger Teilnehmern.

Kurz: Viele kleine Turniere statt wenige große. 

Hierzu haben wir, weiter unten zu lesen, in Zusammenarbeit mit dem NWDV – welcher seit 1997 eine jährliche FTS-Serie veranstaltet zusätzlich zu Ranglisten-Turnieren, eine Freie Turnierserie Ordnung ausgearbeitet. 

So könnte zum Beispiel immer Montags in Osnabrück, dienstags in Beverbruch, mittwochs in Bramstedt, donnerstags in Seefeld und Freitags in Nenndorf ein FTS gespielt werden. Eure Turniere am Wochenende könnten zusätzlich FTS-Turniere des DVWE werden und so Mitgliedern die Möglichkeit geben Punkte für die Rangliste zu sammeln. 

Wir stehen unter Zeitdruck und bitten um Verständnis, das es uns nicht möglich ist jedem im einzelnen zu erklären was eine FTS-Serie ist, aber jeder kennt jemanden und die FTS-Ordnung ist sehr ausführlich. Sportwart Michael Capewell und Medienbeauftragter Christoph Bargmann stehen euch dennoch gerne für alle eure Fragen zur Seite!

 

Wenn Ihr die Möglichkeit habt ein FTS wöchentlich bei euch auszurichten dann kontaktiert bitte Michael Capewell oder nutzt das Kontaktformular weiter unten. 

Wir melden uns dann zeitnah bei euch mit weiteren Informationen und dem weiteren Vorgehen. 

 

Danke für euer Verständnis und bleibt gesund!

Das Präsidium des DVWE